Sofort festsitzender Zahnersatz auf vier Implantaten (All-On-4)

Wie Ihre Lebensqualität mit festen Zähnen auch im Alter erhalten bleibt

Ein Leben lang kraftvoll zubeißen können – wer möchte das nicht. Leider geht dieser Wunsch für zahlreiche Menschen im Alter nicht in Erfüllung und ihre Lebensqualität wird dadurch stark eingeschränkt. Mit sofort festsitzendem Zahnersatz auf Basis des innovativen Behandlungskonzepts „All-on-4″ stellen wir hier eine einfache und nachhaltige Lösung vor, um mit festen Zähnen wieder ein neues Lebensgefühl zu erlangen.

All-on-4 / All-on-6: Genießen Sie ein neues Lebensgefühl mit festen Zähnen an einem Tag.
All-on-4 / All-on-6: Genießen Sie ein neues Lebensgefühl mit festen Zähnen an einem Tag.

All-on-4: Genießen Sie ein neues Lebensgefühl mit festen Zähnen an einem Tag. Besonders ältere Menschen leiden unter einer unbefriedigenden und wenig alltagstauglichen Zahnversorgung – entweder weil ihr herausnehmbarer Zahnersatz keinen vernünftigen Halt mehr hat oder sie nur noch wenige Restzähne besitzen. Häufig sind Angst, Scham oder verlorenes Vertrauen der Grund, weshalb sie im Laufe der Jahre in diese Situation „hereingeschlittert“ sind.
 
Eine neue schonende und ästhetische Behandlungsmethode bietet hierfür eine sichere und nachhaltige Lösung, die wir bereits seit 2007 in unserer Praxis anwenden: Basierend auf dem Konzept „All-on-4“, das von Dr. Paolo Malo entwickelt wurde und unter dem Namen „COMFOUR“ von dem deutschen Implantathersteller CAMLOG® angeboten wird, kann ein festsitzender Zahnersatz im Unterkiefer oder Oberkiefer auf nur vier Implantaten aufgebaut werden.
 
Dieser moderne Zahnersatz ist sofort belastbar, die Patienten können in der Regel bereits 1 bis 2 Tage nach der OP wieder zubeißen und damit vollständig am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.  Zudem ist der operative, zeitliche und vor allem auch der finanzielle Aufwand für diese Behandlung wesentlich geringer als bei einer herkömmlichen Implantat-Versorgung.
 
Um eine erfolgreiche Behandlung zu gewährleisten und den Patienten die Möglichkeit zu geben, bereits vorab das Resultat betrachten zu können, setzen wir diese Behandlungsmethode in unserer Praxis zusammen mit modernster Technik wie DVT-Röntgen und computergestützter 3D-Vorplanung der Implantate um.

 

Vorteile von festsitzendem Zahnersatz „All-on-4“

  • lockere Prothesen gehören der Vergangenheit an
  • kein aufwendiger Knochenaufbau notwendig
  • digital am Computer geplant
  • Zahnersatz ist sofort belastbar, keine langen Übergangszeiten mit herausnehmbaren Provisorien
  • hoher Tragekomfort
  • schonende und kostengünstige Behandlung

 

Ablauf der Behandlung

1. Beratung
Nach einer Untersuchung Ihrer Mund- und Kiefersituation beraten wir Sie ausführlich über das Behandlungskonzept „All-on-4“. Hierbei besprechen wir die Art der Rekonstruktion und gehen auf Ihre Wünsche an Ihren neuen Zahnersatz ein.

2. Vorbereitende Maßnahmen
Für die Implantatplanung und zum Erstellen des Zahnersatzes werden digitale Röntgenbilder und die Abformung Ihrer Kiefer sowie eine Gesichtsbogenübertragung gemacht.

3. Am Tag der OP
Durch moderne Anästhesie- und Implantationsmethoden wird der Eingriff möglichst schonend vorgenommen. Die Dauer ist unterschiedlich und hängt von der Implantatzahl und Ihrer individuellen Situation ab. Nachdem die Implantate gesetzt sind, kann die im Labor für den OP-Tag vorbereitete therapeutische Versorgung eingesetzt werden. Sie verlassen die Praxis mit einem fest verschraubten therapeutischen Zahnersatz, mit dem Sie sich absolut sicher fühlen.

4. Während der Heilungsphase
Bei regelmäßigen Kontrollterminen überprüfen wir die Funktion und die Passung Ihrer Implantate. In der ersten Woche werden die Implantate schonend belastet und bei Bedarf an die aktuelle Zahnfleischsituation angepasst.

5. Die definitive Versorgung
Je nach Fortschritt der Heilung werden nach ein paar Monaten Abformungen der Kiefer und der Implantate genommen. Ihr endgültiger Zahnersatz wird dann im Labor hergestellt und anschließend bei einem Einprobetermin auf die perfekte Passung, Ästhetik und Funktion überprüft. Anschließend erhalten Ihre neuen Zähne den „letzten Schliff“ und werden auf den Implantaten fest verschraubt.

 

Abb. 1: Wenn Zähne einer ganzen Zahnreihe fehlen, fehlt auch der Kaudruck auf den Kiefer.

Abbildung Kiefer mit Stiften All-on-4 Abbildung Implantate seitlich All-on-4

Abb. 2 / Abb. 3: Die hinteren Implantate werden schräg gesetzt, um den Unterkiefernerz bzw. die Kieferhöhle im Oberkiefer zu berücksichtigen. Damit können aufwendige und kostenintensive chirurgische Maßnahmen wie zum Beispiel der Aufbau des Kieferknochens vermieden werden.

Abbildung Implantate frontal All-on-4

Abb. 4: Durch die schräg gesetzten Implantate kann sich die Kaukraft über eine größere Fläche verteilen.

Abbildung Mund geschlossen All-on-4

Abb. 5: Je nach Ausgangslage können Sie die Praxis in den meisten Fällen noch am selben Tag mit einem festverschraubten Zahnersatz in Form einer Brücke verlassen.

 

 

Fragen und Antworten

Was sind die Voraussetzungen für „All-on4“?
Die Art der Versorgung ist für Patienten geeignet, die in einem oder auch in beiden Kiefern kein Zähne mehr haben bzw. der bestehende Zahnersatz nicht mehr haltbar ist und entfernt werden muss.
 
Was bedeutet All-on-4?
Es handelt sich um eine Therapieoption, die bei völliger Zahnlosigkeit oder teilbezahnten Kiefern das Tragen eines festsitzenden Zahnersatzes auf nur vier Implantaten im Kiefer ermöglicht.
 
Ist die Behandlung teurer als bei normalen Implantaten?
Bei einer All-on-4-Behandlung ist meist kein zusätzlicher Knochenaufbau erforderlich. Es werden nur vier Implantate pro Kiefer benötigt. Daher ist die Behandlung in der Regel günstiger als bei einer herkömmlichen implantatgetragenen Versorgung.
 
Welche Kosten übernehmen die Krankenkassen?
Private Krankenkassen übernehmen je nach Tarif die Kosten für das Setzen der Implantate und die Versorgung. Voraussetzung ist, dass die Implantat-Lösung auf Grundlage von Indikationsklassen als sinnvoll beurteilt wird. Daher muss zwingend ein Heil- und Kostenplan eingereicht werden. Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten für die neuen Zähne auf den Implantaten mit einem sogenannten Festzuschuss. Auch hier ist vorab ein Heil- und Kostenplan einzureichen.

Haben Sie weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Titelbild und Abbildungen: © CAMLOG